,

15.5.22 Keep it Spicy DENZEL CURRY

Manchmal hört man Musik und mag sie. Dafür muss man auch keine Analysen betreiben, es ist ein Gefühl. Ein Gefühl, das mich bei Denzel Curry ereilte. Das mag daran liegen, dass sein vom Memphis Underground der frühen 90er Jahren inspirierter Sound mir extrem zusagt. Das (alte) Zeug 8Ball, MJG und allen voran 3 6 Mafia feier ich heute noch massiv! Da sich der seit geraumer Zeit im Rap dominierende Trap-Sound an eben diesen Ikonen orientiert, herrschen seit längerem goldene Zeiten für South-Liebhaber…und da man auch nicht immer nur das alte Zeug hören will, kommt ein Denzel Curry da sehr gelegen!

,

30.4.22 I´ ve been VITALIC for 20 Years now!

Vitalic macht Techno-Musik. Das ist normalerweise nicht unbedingt mein musikalisches Barrio, zumindest, was die Namen von Interpreten angeht. Wie so oft hängt es aber einfach davon ab, was man mit der Musik des jeweiligen Künstlers assoziiert. In diesem Fall wurden mehrere seiner Tracks für den Graffiti-Film OneNightStand verwendet. Der mal sphärische, mal wummernde Sound von Vitalics Beats gingen eine wunderbare Symbiose mit den dunklen Action-Sequenzen der Sprüher ein…Liebe!

,

Epiphanie der Venus

„Die anderen Männer beobachten ihn. Sie harren auf sein Versagen bei der hübschen Frau. Er spürt ihre Blicke wie Pfeile in den Knien, wer sich jetzt nicht aufplustert, hat die Evolution nicht verstanden! Also plustert er sich auf und will sie mit irgendwas beeindrucken, was sie nicht mal akustisch versteht. Dafür müsste sie sich zu ihm vorbeugen.“ Auch die Autorin Sophie von Maltzahn zählte zu den Gästen der legendären Berliner Bar.

,

23.4.22 Bi-Ba-BONOBO

Unsere heutige Geschichte soll von einem musikalischen Kleinod namens Bonobo handeln. Bonobo ist aber kein wundersamerweise extrem musikalischer Primat. Es handelt sich um den englischen Musiker Simon Green. Ich bin leider nicht so gut im einordnen in Genres. Elektro?! Easy Listening?! Irgendwie sowas in die Richtung. Offiziell scheinbar Downtempo. Fakt ist, Bonobos Musik erzeugt Reaktionen, mit denen man nahezu 100%ig kalkulieren kann. Die gängiste ist Folgende: „Was ist denn das für üüüüüüberchillige Mucke???“

,

8.4.22 All About Bass: SCHLACHTHOFBRONX + JUBA + SARAH FARINA @ Gretchen

Einst, es war im Jahre 2008, begab es sich in einem fernen Land mit fremden Sitten, die uns teils sonderbar erscheinen, dass sich die 3 Jungen Männer Subbass-Commandante Graf von Stierenfroed, Bass-King T und DJ King Augenring zu einer musikalischen Gruppierung zusammenfanden. Diese Vereinigung tauften sie auf den klangvollen Namen Schlachthofbronx.

,

29.4.22 Attention! DengueDengueDengue(-Fieber) im Gretchen

Endlich wieder offene Clubs,endlich wieder ein offenes Gretchen, endlich wieder all die geliebten Gretchen-Residents. Endlich wieder Dengue Dengue Dengue! Während wir Masken eher aus dem Rap-/HipHop-Game kennen, treten auch die beiden peruanischen Künstler Rafael Pereira und Felipe Salmon in wechselnder Verkleidung anonym auf. Ein Markenzeichen neben ihrem ungewöhnlichen Tropen-Bass-Tönen, die einen in eine wohlige Trance befördern.

,

7.5.22 Acid Arab pres. La Hafla

Das Pariser Electronic Music-Kollektiv Acid Arab hat sich in den letzten Jahren mit seinem betörenden Mix aus elektronischer Musik und arabischen Sounds und Vocals einen Namen in der europäischen Festival- und Clubszene gemacht und gehören längst zu den äußerst gern gesehen Stammgästen des Gretchens! Ob mit eigener Live-Show oder ihrer Partyreihe „La Hafla“ –  sie bringen die gotischen Hallen zum beben und brodeln!

, , ,

Jenseits des Pools mit der Oceans Film Tour 8

Es gibt Hunde- und Katzenmenschen. Es gibt Morgen- und Nachtmenschen. Es gibt Berg- und Wassermenschen. Glücklicherweise gibt es genug Auswahl, um individuelle Bedürfnisse zu erfüllen- während erstere sich also eher für Film-Touren wie das Banff interessieren dürften, wäre für letztere wohl dessen nasses Geschwisterkind verlockender: die Ocean Film Tour geht in die 8. Runde!

Das trunkene Schiff

In Vermissung des Nachtlebens und einer gerade stattfindenden Wiederannäherung an das selbige, veröffentlichen wir an dieser Stelle regelmäßig Texte aus der 2017 erschienenen und so gut wie vergriffenen Veröffentlichung „Nutzloses Gesindel – Geschichten aus dem King Size“. Den Auftakt macht Philosoph und Katastrophenforscher Udo Tietz mit seinem Text vom trunkenen Schiff. Must read!

,

12.9. 2022 SABA live im Lido

Streetlife International hat für uns eine Delikatesse in Sachen Independent Rap in der Auslage: Der Chicagoer Tahj Malik Chandler, besser bekannt unter seinem Rap-Pseudonym Saba wird im Lido einkehren. Im Handgepäck sein erst diesen Monat veröffentlichtes drittes Album „Few Good Things“ .

, ,

Der Berg ruft. Das Banff Centre Mountain Film Festival 2022

Wer die EOFT (European Outdoor Film Tour) kennt und liebt, die Banff-Filmtour bisher aber noch nicht auf dem Schirm hat, sollte dies dringend ändern. Beides absolute Highlights für Outdoorbegeisterte, die, die gern welche wären und/oder die, die sich einfach gern an den Abenteuern anderer ergötzen. Speziell nach der langen Durststrecke kommen spektakuläre Eindrücke aus der Outdoor-Welt natürlich mehr als gelegen!

Castingallee

„Das Buch ist ein Blick auf eine glänzende Oberfläche der Stadt, die es so nicht mehr gibt“, schrieb das Berliner TiP über diesen Fotoband des in Berlin lebenden Fotografen Matthias David. Um etwas tiefer einsteigen zu können, hier das Nachwort von Niels Ruf, mit dem zusammen Matthias den Podcast „Sodom und Corona“ hostet.

,

Dicht an dicht

„Der immer gut­gelaunte Sunnyboy, bei dem keiner weiß war er eigentlich macht. Vielleicht Model. Oder Muse. Praktikantin bei einer Agentur oder Azubi bei einer Firma für Production Design. Hier sind sie in all ihren Variationen präsent. Die up­coming und die etablierte Prominenz, die Kaputten und die Unkaputtbaren, die Blender und jene, die leuchten.“

,

Zutatenliste: Klezmer, Hip-Hop und Trap

Der Unterschied liegt ja oft im Detail. Und so ist es auch hier: MishMosh. Nicht MischMasch, wie die Brause von Fritz-Kola. Nicht Mish-Masch, wie das bulgarische Gericht. MishMosh!

,

King Size III.

„Ihr langes Bein ist in die Luft gestreckt. Sie trägt Netzstrümpfe und eine Art Bikini. Die Schuhe sind aus Lack, die Fingernägel sichtbar künstlich und die Haare so blond, dass sie durch die dicken Rauchschwaden glitzern. Sie sind sehr lang. Ihr Bein ist über die Schulter eines Mannes gestreckt, er umarmt ihren Po und guckt sie bewundernd an. Ich kenne ihn, er wollte mich mal heiraten.“ Auch Julia Schramm war Gast im legendären King Size. In ihrem 2017 erschienen Text „King Size III.“ erzählt sie davon.

Stein und Kugel. Ein Text von Tymon Bugla

Es gibt Leute, die sich für Steine interessieren. Ich habe mal mit einem Geologen ein paar Gläschen Wodka getrunken. Ich tippe in die Suchmaschine alle Einzelheiten ein, die mir an dem Stein auffallen und da steht es: Kalkstein. Und mit ein wenig Gewische finde ich meinen. Es ist ein im Jura entstandener Kalkstein. Ich tippe Jura-Kalkstein in die Suchmaschine.