8.4.22 All About Bass: SCHLACHTHOFBRONX + JUBA + SARAH FARINA @ Gretchen

Einst, es war im Jahre 2008, begab es sich in einem fernen Land mit fremden Sitten, die uns teils sonderbar erscheinen, dass sich die 3 Jungen Männer Subbass-Commandante Graf von Stierenfroed, DJ King Augenring und Bass-King T zu einer musikalischen Gruppierung zusammenfanden. Diese Vereinigung tauften sie auf den klangvollen Namen Schlachthofbronx. Letzter verselbstständigte sich allerdings recht schnell und so schrumpfte das Trio zum Duo. Geschadet hat das nicht!

Das erwähnte Land ist Bayern, genauer die Hauptstadt München. Nach unzähligen Club- und Festivaltouren, sowie Produktions- und Studioarbeit mit und für Künstler wie Snoop Dogg, M.I.A., Major Lazer, Buraka Som Sistema, war ihr Sound bis 2019, als sie ihr 10-jähriges Bestehen im Gretchen feierten, längst jenseits der Grenzen bekannt! Bisher haben sie seit ihrem Debut „Schlachthofbronx“ (2009) in regelmäßigem Turnus Alben released, seit ihrem letzten Streich „Haul & Pull Up“ (2017) ist es unerwartet still…man muss also davon ausgehen, dass da etwas in der Pipeline ist! Der Sound der Alben, von den beiden Munich Bass getauft, ist ein Hybrid aus Kuduro, südamerikanischen Cumbia, karibischem, brailianischem Baile Funk, kapverdischem Funama, amerikanischem Booty Bass, UK Bass und Tieffrequenz-Bässen.

Sarah Farina war schon eine Instanz, bevor Rufe um mehr Diversität in der Szene laut wurden! Ihre Sets präsentieren eine gekonnte und nahtlose Mischung aus basslastigem Footwork und futuristischen Beats und wird von den besten der Bassmusik, wie z.B. Underground Resistance, Teklife, Deep Medi und Modeselektor annerkannt. Doch sie ist auch jenseits des Dancefloors aktiv: Sie veranstaltet Workshops in Ruanda , Uganda und Detroit um aufzuzeigen, dass Clubkultur über Produktion und Konsum hinaus wichtige soziale Funktionen einnimmt.


Die Britin Juba, Kernmitglied des Londoner Boko! Boko! Kollektivs, schafft mit ihrem Fokus auf Bassmusik und afrodiasporischen Rhythmen eine perfekte Mischung aus Afrobeats, Gqom, Kuduro, Afrohouse, Highlife und zeitgenössischen elektronischen Klängen. Sie komplettiert das Trio Infernale für diesen Abend!

Die Zwangspause war lang, wir sind alle etwas eingerostet…also kommt und tanzt, bis der Schweiß von der Decke tropft!!!

8.4., SCHLACHTHOFBRONX + JUBA + SARAH FARINA, Gretchen, 23.59Uhr

Alle Infos und Tickets findet ihr hier und da

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.