10.6.22 She’s a hot BBYMUTHA

Lasst uns mal über Multi-Tasking reden: ich für meinen Teil bin ja schon mit laufen und atmen überfordert. Sowieso liegt die Belastbarkeit vieler eher im unteren Bereich. BBYMUTHA hingegen betreibt nicht nur eine Apotheke und zieht zwei Zwillingspaare groß, ganz nebenbei baut sie sich auch noch reine Rap-Karriere auf!

die aus Tennessee stammende Rapperin liegt musikalisch klar in der Tradition des Südstaaten-Raps. Einzig ihr lyrisches Gewand würde ich als versierter bezeichnen. Themen wie Sexualität, Mutterschaft und Identität werden weniger oberflächlich behandelt, was wohl auch daran liegt, dass sie aufrund ihres Werdegangs gezwungen war, sich eingehend mit diesen Themen zu beschäftigen.

Ein übergriffiger Vater, diverse Schulwechsel, ein Intermezzo als Dealerin und nicht zuletzt ihre frühe Schwangerschaft können einem schon das Leben schwer machen. Musik war dabei ihr stetiger Begleiter: zunächst als Teil der Gruppe „Money over Niggas“ und Solu unter dem Namen Cindyy Kushh. Doch erst als BBYMUTHA hat sie seit 2014 stetig EP’s (u.a. „muthaz day,“, und „Weave“) released, welche ihr Aufmerksamkeit gestandener Künstler wie Björk, Erykah Badu und SZA einbrachten und dafür sorgten,dass sie in einer Reihe mit Untergrund-Rapperinnen wie Tierra Whack genannt wird. Allem voran der Track „Rules“ von ihrer 2016er EP „GlowKit“.

2020 folgte dann endlich ihr Debut-Album: „Muthaland“! Die Arbeiten dazu, neben ihren restlichen Verpflichtungen, strengten sie so an, dass sie in Erwägung zog, einen Schlussstrich unter das Rap-Ding zu ziehen…ich bin froh, dass sie es nicht tat!

10.6., BBYMUTHA, Kantine am Berghain, Einlass 19Uhr, Beginn 20Uhr

Alle Infos und Tickets findet ihr hier und da

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.