21.11.2019 Murkage Dave

Derzeit fluten ja unglaublich talentierte Rap- und Grime-Künstler aus UK die Musiklandschaft. Das ist schön. Noch schöner ist es, dass auch in anderen Genres Qualitätsimporte von der INsel rüberschwappen. Einer davon ist definitv Murkage Dave!

Nicht ganz weit weg vom Rap, immerhin bedient auch er sich des Sprechgesangs, dafür aber ganz weit weg vom klassischen Rap-Soundbild – eher eine eindringliche Stimme mit bestechender Lyrik, die über treibende Downbeat-Musik schwebt und im Zusammenspiel eine wunderschöne Melancholie erzeugt. Der in Leytonstone geborene Murkage Dave befindet sich an einer einzigartigen Schnittstelle zwischen Musikstilen und -praktiken. Von der Musik besessen, zog er unter dem Deckmantel zu studieren nach Manchester, stieg jedoch schnell aus, um seiner Leidenschaft zur Musik nachzugehen.

Für sein 2018er Debütalbum „Murkage Dave Changed My Life“ kehrt er nach East London zurück. Die wandelnde Landschaft und die Gentrifizierung inspirieren ihn, zwölf „Volkslieder für die Kultur“ zu schreiben. Dazu gehören die bereits existierenden Singles „Put You On My Shoulders“, „You Always Ring Me When I’m Busy“ und „Magic Mission Deja Rinse“ sowie „Keep Up The Bad Work“ und „Niggas Need Each Other“.

Als Singer und Songwriter hat Dave einen vielseitigen Sound geschaffen, der in seiner Jugend verwurzelt ist, in denen er sich den Musikrichtungen Garage und R&B zugehörig gefühlt hat. Er offenbart aber auch die prägenden Jahre, in denen er sich mit The Smiths und Joy Division beschäftigt hat. Es ist keine Überraschung, dass sein trotzig britischer Sound Fans auf der ganzen Welt anzieht. Er hat mit Mike Skinner, Jaykae, Skepta und dem französischen Produzenten Hologram Lo zusammengearbeitet und die Aufmerksamkeit von Pharrell Williams, Young Fathers, Iggy Pop und Beastie Boys-Mitglied Mike erreicht…und meine…nun seid ihr dran!

Wir verlosen 1×2 Gästelistenplätze: einfach eine Mail mit Betreff „Murkage Dave bombed my car“ an j.gube@downbyberlin.de senden

21.11., Murkage Dave, Burg Schnabel, Einlass 19 Uhr, Beginn 20Uhr

Alle Infos und Tickets findet ihr hier und da

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.