Trinity pres.: IAMDDB @ Berghain

Hass ist ein hartes Wort, daher sag ich mal: ich mag das Wort „urban“ nicht. Kaum einer weiß so wirklich was es heißt, viele verwenden es. Gefühlt ist es für viele das coolere pendant zu „interessant“. Was ich jedoch mag ist die Musik von IAMDDB! Auch, wenn sie ihre Musik als „Urban Jazz“ bezeichnet…

IAMDDB gehört zu dieser Riege junger Künstler, die schon in jüngsten Jahren begannen, sich der Musik zu widmen, aber erst seit kurzem auf der öffentlichen Bildfläche erschienen. Um das mit Zahlen zu untermalen: bereits mit 7 Jahren schrieb sie eigene Lieder. Das waren sicherlich weniger ernstzunehmenden Versuche, aber eben der Anfang. Was auch immer sie in den 11 Jahren dazwischen trieb: seit 2015 beschäftigt sie sich nun ernsthaft mit dem Schreiben und Produzieren ihrer Musik. Ernsthaft heißt: 4 EPs zu releasen. Offensichtlich mit Erfolg- 3 Jahre später bereits in Rekordzeit ausverkaufte Hallen! Nebenbei noch eine Huldigung durch die BBC unter den Top3 auf ihrer „Sound of 2018“-Liste.

Diana De Brito (womit auch das Rätsel um ihren Künstlernamen gelüftet wäre) reiht sich in eine Serie derzeit erfolgreicher UK-Künstler ein. Mit 3 Unterschieden:

erstens ist sie eine Frau,

zweitens kommt die nicht aus London, sondern Manchester,

drittens macht sie keinen Grime

Neben der Tatsache, dass ihre Gesamterscheinung schon einem Kunstwerk gleicht, schöpft die 22-jährige ihre Inspiration u.a. vom afrikanischen Jazz KünstlerJimmy DludluLianne La Havas aus London und von ihrem Vater dem Saxophonisten Manuel De Brito. Von dem stammt auch der angolanische Teil ihrer portugiesisch-angolanischen Wurzeln. Bevor sie mit ihrer Musik richtig durchstartete besuchte sie die Heimat ihres Vaters, um die dortige Jazz-Szene zu studieren und ganz nebenbei auf einem nationalen Jazz-Festival vor dem Präsidenten zu spielen. Ganz schön aktiv und engagiert für eine junge Dame mit 420-Zuneigung…nur um mal, ebenfalls ganz nebenbei, Stereotypen in Frage zu stellen.

In diesem Sinne- DBB empfiehlt sich IAMDDB reinzuziehen!

2.4., IAMDDB, Berghain, 20Uhr

Alle Infos und Tickets findet ihr hier und da

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.