Trinity pres.: Anderson Paak & The Free Nationals @ Columbia-Halle

Es gibt vergleichweise wenig Musiker, die es geschafft haben aus dem Hintergrund ins Rampenlicht zu geraten. Anderson Paak ist einer davon!

Normalerweise, und daran sind schon einige Bands zerbrochen, ist die Band bzw der DJ ewiger Statist für die Show des Frontmannes. Andi Y der Fanta 4 hat das quasi perfektioniert. Es gibt aber eben auch Menschen, deren Charisma zu sehr strahlt, um als Statist abgetan zu werden: man denke an Stevie Wonder, Dave Grohl, Phil Collins oder eben Anderson Paak.

Der Werdegang des 32-jährigen Rappers, Sängers, Drummers und Producers klingt widerum fast schon stereotypisch: er wuchs in den 80er Jahren in nicht immer ganz einfachen Verhältnissen auf, doch in der Kirche hinter dem Drumset fand er seine Bestimmung. Nachdem er zunächst wenig Anklang in der Öffentlichkeit fand, war seine markante Stimme gleich auf 6 Songs von Dr Dre´s leider eher mäßigem Album „Compton“ zu hören. Das Album mag man beurteilen, wie man möchte, Paaks Stimme blieb im Gedächtnis. Ähnlich muss es Dre selbst ergangen sein: der wurde durch den Song „Suede“ des Debut-Albums „Venice“ auf den jungen Künstler aufmerksam.

Solo verbindet Anderson Paak die klassischen Elemente von Motown, Soul und Funk mit der Ästhetik von modernem R&B, Rap und Pop. Zusammen mit seiner Liveband, den „Free Nationals“, zelebriert er alle Facetten der afroamerikanischen Musik mit großem Können und noch größerer Leidenschaft. 2016 folgte mit dem Album „Malibu“ dann auch sein endgültiger Durchbruch als Solokünstler!

Ende 2018 erschien dann der dritte Streich „Oxnard“, benannt nach seiner Heimatstadt. Mit der Single „Tints“, mit everybodys Darling Kendrick Lamar im Feature, als Vorbote, wurde das Album von Kritikern und Fans nicht nur mit großer Spannung erwartet, sondern auch gleichermaßen gefeiert!

Jetzt habt ihr die Gelegenheit ihn nebst den Free Nationals im Zuge der Andys Beach Club World Tour Live zu erleben. Wie bereits bekant sein düfte, sind HipHop-Konzerte mit Liveband stets ein Highlight. In diesem Fall wohl sogar ein Spektakel!

22.3., Anderson Paak & The Free Nationals, Columbiahalle, Einlass 19Uhr, Beginn 20Uhr

Alle Infos und Tickets findet ihr hier und da

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.