Schlachthofbronx & Symbiz @ Gretchen

Berlin und München…zwei Städte,die verschiedener kaum sein könnten. Doch nun vereinen sich Sprößlinge der jeweiligen Städte im Gretchen und wir können nur hoffen, dass es den geballten Bässen von Jericho standhält und danach noch steht!

Die Berliner Chris & Buddy aka Symbiz haben erst kürzlich den Release ihrer neuen EP „Broken Chinese EP2“ zelebriert. Offensichtlich waren die versierten Musikliebhaber des Gretchens ebenfalls zu Gast…und Gott sah, dass es gut war.

Schlachthofbronx aus München sind bereits gern gesehen Stammgäste und bringen mit ihrem bunten Soundgeballer das Gewölbe jedesmal wieder zum toben und ausrasten. Speziell ihre BlurredVision-Show, die leider vorzeitig durch die Polizei runtergeregelt wurde, habe ich in legendärer Erinnerung! Doch auch die Symbiz haben mir bereits Abende versüßt, so z.B die JackAss2-AfterShow vor gefühlten 100 Jahren.

Hier noch ein paar Eckdaten zu Schlachofbronx:

Bene ist Subbass-Commandante Graf Stierenfroed, Jakob ist DJ King Augenring. Hinter ihrem Sound namens Munich Bass lauert ein dreckiger Hybrid aus afrikanischem Kuduro, südamerikanischem Cumbia, karibischem Soca/Dancehall, brasilianischem Baile Funk, kapverdischem Funana, amerikanischem Booty Bass, Balkan-Gebläse, Tieffrequenz-Bässen und Bayernschranz…also ganz viel Musik, die Spaß macht und einem hier und da mal eine richtige Schelle gibt! Letztes Jahr erschien nach „Schlachthofbronx“, „Dirty Dancing“ und „Rave and Romance“ ihr mittlerweile 4. Album „Haul & Pull Up“.

Symbiz nicht zu vergessen:

Symbiz ist die Ghetto Bass Band aus Berlin. Bewaffnet mit DIY Controllern, Live-Vocals, Forward Sound und ihrer ausschließlich auf eigenen Produktionen basierende Show reißen sie das Publikum an sich…von Venezuela bis Zimbabwe und Indien bis Palästina. Hierfür finden sie weltweit gleichgesinnte Kollaborateure, seien es up-and-coming Township Rap Sensations, Deutsch-Rap Legenden oder altbekannte Helden bass-lastiger Musik. Resultat dessen sind mittlerweile zwei Alben (u.a. ihr Debüt „OneFourFive“), diverse EP’s sowie zahlreiche Singles und Remixe. 2016 erschien „Broken Chinese“ (Soulforce Rec.), eine Bass Musik EP, komplett mit kantonesischen Lyrics. 2018 folgte die „Broken Chinese EP 2“, die das Konzept fortsetzte.

Unterstützung bekommen beide Duos an diesem Abend von Gretchen-Resident Delfonic.

30.3., Schlachthofbronx & Symbiz, Gretchen, 23.30Uhr

Mehr Infos findet ihr hier und da

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.