RBMA Club Nacht w/ Branko & DengueDengueDengue @ Gretchen

17492532_10155250518958217_7810101833084203034_o

Nun hat wohl auch Red Bull die Qualitäten des Gretchen erkannt und veranstaltet seine Music Academy Club Nacht in den heiligen gotischen Hallen! Die Hauptprotagonisten des Abends waren bereits im Gretchen zu Gast. Offensichtlich haben sie es für gut befunden. Das zeugt von Kenner-Qualitäten (und das, obwohl sie das neue Soundsystem des Gretchen noch nicht kennen dürften)!

Bei der RBMA Club-Nacht treffen Künstler aufeinander, deren Sounds eindeutig lokal geprägt sind, sich aber aus diversen globalen Einflüssen speisen. Mit dabei sind Branko, Mitglied der portugiesischen Bass/Zouk/Kuduro/-Crew Buraka Som Sistema, M.I.A.-Kollaborateur und Academy-Alumnus; Dengue Dengue Dengue!, das maskierte digi cumbia Duo aus Peru; sowie Kahn & Neek, Bass-Spezialisten aus Bristols Young Echo-Crew. Für Unterstützung aus Berlin sorgen Delfonic und Eli Pavel von OYE Records. Leider hatte ich die letzten Auftritte von Branko und DengueDengueDengue verpasst- umso erfreulicher, alle 3 an einem Abend zu erleben! Den Auftritt des Buraka Som Sistema im Yaam hatte ich nicht verpasst…das steigert die Vorfreude nur noch!

Buraka Som Sistema sind das Aushängeschild des beliebten Clubsounds Kuduro. Rui Pité alias DJ Riot und unser heutiger Gast Branko (João Barbosa) machen seit ihren Teenagerjahren Musik, und als sie auf die beiden Angolaner Conductor und MC Kalaf stoßen, nimmt das Projekt Fahrt auf. Buraka Som Sistema sind Teil eines globalen Bass-Elektro-Netzwerks, das die brasilianischen Baile Funker Bonde Do Role ebenso einschließt wie M.I.A. aus London/New York oder DJ Znobia aus Angola. Nach ihrem 2006er Hit „Yah“ haben sie im Jahre 2008 ihren ersten Longplayer „Black Diamond“ veröffentlicht. Eine explosive Mischung, die sich über gute 50 Minuten erstreckt und passend dazu in verschiedenen Winkeln der Erde aufgenommen und produziert wurde.

Energiegeladen, temporeich und unter allen Umständen tanzbar ist eine kosmopolitische Melange aus Miami Bass, Hip Hop und Elektro mit karibischem Flair und afrikanischen Percussions, die von der früheren portugiesischen Kolonie Angola über Lissabon ihren Weg in die übrige Welt sucht. Für sein Solo-Debüt „Atlas“ ist Branko um die halbe Welt gereist, um in São Paulo, Kapstadt, New York und Amsterdam mit Künstlern wie Mr. Carmack, DJ Sliink, Okmalumkooolcat oder Skip & Die universelle Club-Tracks zu schrauben. Branko geht es darum, eine Alternative zum Monopol der anglo-amerikanischen Unterhaltungsindustrie zu finden. Dabei hebt er kulturelle, soziale und politische Haltungen hervor. Wichtig ist ihm die Botschaft der kulturellen Vielfalt. Sein Album „Atlas“ ist Quintessenz, Momentaufnahme und Vorbote der Global Dance Music. Das Ergebnis sollte man gehört haben – am besten auf dem Dancefloor.

Die beiden Aktivisten Rafael Pereira und Felipe Salmon alias Dengue Dengue Dengue!, die inzwischen weltweit für ungewöhnliche Tropen-Bass-Töne bekannt sind, sind der nächste Headliner dieser hochkarätigen Club-Nacht. Das Duo kombiniert psychedelische Cumbia-Sounds aus dem Dschungel mit moderner Clubmusik, verzichten allerdings auf genretypische nette Samples von Akkordeon-, Bläser- oder Gesangslinien. Stattdessen lassen die beiden Produzenten hier ein fieses Bassmonster aus dem Sack, das den Hörer packt und in die Tiefen eines psychedelischen Rausches mitreißt. Gleichzeitig wirkt der Sound erstaunlich erdig, was dem gewählten Einsatz analoger Instrumente wie Cowbell, Handtrommeln, Kalimba oder dem Charango zuzurechnen ist.

In Lateinamerika ist die Cumbia aus der Populärkultur nicht wegzudenken, und langsam aber sicher erobert die elektronische Weiterentwicklung der kolumbianischen Offbeat-Musik die globalen Tanzflächen wie einst der Balkan Beat. Kein Wunder, denn sie bietet Produzenten und DJs schließlich eine hervorragende Basis für Ausflüge in sämtliche Genres, sei es Reggae, Hip Hop, Techno, House, Dubstep oder Trap. Mit ihrem aktuellen Album „Siete Raíces“ (auf deutsch: „Sieben Wurzeln“) vermengt das peruanische Duo traditionelle und moderne Stilelemente seiner Heimat und knüpft an die globale Basskultur an.

Als Unterstützung stehen neben unseren Freunden von Oye Records Delfonic und Eli Pavel auch Kahn & Neek an den Decks. Die beiden haben gerade erst einen umwerfenden genre-auflösenden Essential Mix für BBC Radio 1 abgeliefert und sich spätestens damit die Aufmerksamkeit der weltweiten Bass-Music-Szene gesichert.

11.5., RBMA Club Night w/ Branco & DengueDengueDengue, Gretchen, 23Uhr

redbullmusicacademy.com
https://soundcloud.com/brankoofficial
https://soundcloud.com/burakasomsistema
https://soundcloud.com/dengue
https://soundcloud.com/kahn

https://soundcloud.com/delfonic

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>