melt!booking pres.: The Blaze

„Territory“ von The Blaze schlug ein, wie eine Bombe. Das liegt nicht nur an der Schönheit des Songs, sondern wohl auch an dem hervorrragenden Zusammenspiel mit dem emotional aufgeladenen Video dazu. Gezeigt wird die Heimkehr eines jungen Mannes, eine Heimkehr in die Arme seiner liebenden Familie. Das Gesamtprodukt: ein künstlerisches Meisterwerk!

Das fand auch die Jury des Cannes Lions Festival Of Creativity und der UK Music Video Awards: es hagelte Preise. Umso bemerkenswerter: sowohl Song als auch Video stammen aus The Blaze Feder.

Die Musik der beiden Cousins aus Frankreich ist so schön wie ihre Videos – oder die Videos so schön, wie die Musik. Seis drum, in jedem Fall ist es ein riesiges Kompliment. Deshalb greift es viel zu kurz, hier zu schreiben, dass Jonathan und Guillaume Alric vom Herzschlag des Dubs betriebene elektronische Musik spielen und diese mit wehmütigem Gesang veredeln. Nachdem sie 2018 bereits eine unglaubliche Show auf dem Melt Festival abgeliefert haben,wird The Blaze ihre erste Headline Show, basierend auf ihrem Debutalbum Dancehall, in der Columbiahalle spielen!

Da ich nichts weiter zu sagen habe, hier noch ein paar andere Stimmen:

„Das Pariser Duo ist ein wunderbares Beispiel für die neue arabische Pop-Ästhetik: Junge Typen, die nach Ghetto aussehen, zärtlich, gütig, frei.“ (Süddeutsche Zeitung)

„Über The Blaze zu schreiben, ohne weiter auf ihre Videos einzugehen, ist einfacher als gedacht: Wer die mehrfach ausgezeichneten Musikfilm-Meisterwerke der Cousins Guillaume und Jonathan Alric kennt, dessen Herz vollführt bei der Erinnerung an sie ohnehin einen Frosch-Freudentanz.“ (Spiegel Online)

Der VVK hat am 14.9. begonnen. Der Hype ist so groß, besorgt euch lieber zu früh als zu spät ein Ticket!

18.3.19, The Blaze, Columbiahalle, Einlass 19Uhr, Beginn 20Uhr

Alle Infos und Tickets findet ihr hier und da

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.