Jack The Rabbit Is Sold. David Mildner beim Gallery Weekend

Die Sammlerin Geraldine Michalke attestierte Mildners Bildern eine Hinterhältige Schönheit. Das trifft es eigentlich ganz gut. In seinen großformatigen Arbeiten untersucht Mildner Kommunikationsformen, Wege und Mittel. Dabei stellt er die Dynamik zwischen Werk und Betrachter in den Mittelpunkt, fordert sich in seinem Schaffen und den Betrachter in seinem empathischen Selbstverständnis fortwährend heraus, ohne sich jedoch in der Analyse eines solchen Aktes zu verlieren. Es ist der Künstler, der bei diesem Experiment die Kontrolle behält und die Versuchsanordnung vorgibt.

“In meinen Arbeiten versuche ich eine zeitlose psychologische Projektionsfläche zu schaffen, auf der durch ein konzentriertes Zusammenkommen von Welten und Ideen mentale Nicht-Orte entstehen.” Es sind diese mentalen Nicht-Orte, in denen sich die Bilder von Mildner schlussendlich beim Betrachter manifestieren.

David Mildner beendete 2017 sein Studium an der Berliner UdK als Meisterschüler von Prof. Michael Anthony Müller. Die Arbeiten des 1983 in Berlin geborenen Malers waren in den letzten Jahren u.a. in Hamburg, Danzig und Berlin zu sehen.

Die Hinterhoflocation der Filmausstatter Frank Niedorff und Stephan Hingst ist eine kleine Berliner Berühmtheit. Hier, unweit der Potsdamer Straße, standen in den letzten Jahren nicht nur Daniel Brühl und Karolina Kurkova für internationale Film- und Werbeproduktionen vor den Kameras, ebenso finden hier regelmäßig literarische Salons, Buchpräsentationen, Ausstellungen und ausufernde Festlichkeiten statt.

Jack The Rabbit Is Sold
David Mildner

Opening 27.04.2018
18.30 – 22.30 h

Pohlstrasse 58
10785 Berlin
2.Hof – Loft 4

28. – 30-04.2018, 13:00- 19.00 Uhr

David Mildner
Griesbach Art

Abgebildete Werke:
„losing trains of thought“ (Öl auf Leinwand, 246 x 291,5cm, 2018)
„lossy line“ (Öl auf Leinwand, 200x250m, 2018)
„imagination“ (Öl auf Leinwand, 200x250cm, 2018)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.