Ich existiere nur in diesen Geschichten, die ich über mich erzähle – Match Deleted

Die in Berlin lebende Autorin Sarah Berger hat in der Reihe „Kleine Formen“ des Frohmann Verlag ein Buch mit dem Titel Match Deleted – Tinder Shorts veröffentlicht. Es wurde aber auch Zeit.

Denn die Texte, Fragmente und prosaischen Versatzstücke sind nie entlarvend, schon gar nicht überheblich. Es sind kleine Wahrheiten aus einer Welt, die sich in einem Kommunikationstief befindet, gefangen zwischen Abenteuer und Erwartung, Langeweile und Kick, Tristesse und Projektion. Erzählerisch, lyrisch, direkt und ehrlich.

Es ist das perfekte Konzept an Nichts im Zeitalter des Zuviel. Auf nichts verzichten, sich dabei aber nach Möglichkeit nicht veräußern. Auf keinen Fall zu viel von sich geben, dabei aber möglichst viel vom Anderen bekommen. Erinnert mich an Schöne neue Welt. However. Läuft.

Sarah Berger setzt sich in diesem Buch nicht mit einem Thema auseinander, sie spielt mit möglichen Themen, sucht Relevanzen und Wahrheiten, wird fündig, wird enttäuscht, entdeckt und erzählt dabei dann doch ein bisschen die Geschichte einer Generation. Welche genau das ist erfahrt ihr vielleicht heute Abend, wenn Sarah bei RADIKAL LIGHT aus diesem Buch vorliest.

MATCH DELETED
Lesung mit Sarah Berger
im RADIKAL LIGHT
Schliemannstrasse 15
Beginn 2030h
Eintritt 4 EURO

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.