Feste Wohnsitze sind die Gräber der Lebenden!

Boris Guschlbauer ist ein Reisender. Zuweilen rastlos. In seinen Büchern schreibt er darüber. Über die Wege, die Orte, die Menschen. In seinem neuesten Buch, „Das Beste aus der ganzen Welt schreibt Boris über das größten Pilgerfest der Welt, der Kumbh Mela in Allahabad. Über das schwere Erdbeben von Nepal, das Niemandsland zwischen West-Sahara und Mauretanien, über Voodoo-Priester, Eremiten, korrupte Polizisten, schöne Frauen und enttäuschende Legenden. Dabei ist er nie verklärend und selten romantisch. Doch der Mystik des Lebens kann sich eben keiner entziehen und irgendwann beginnt man bei der Lektüre das nubische Sprichwort zu verstehen: Feste Wohnsitze sind die Gräber der Lebenden!

Für Großstadthipster mit Weltschmerz, Backpackers auf Heimaturlaub, Neo-Beatniks und Hobby-Yogisten. Für Freunde gehobener Reiseliteratur von Goethe‘s Italienischer Reise, über On The Road bis Shantaram. Für alle mit Sehnsucht und Fernweh.

Am 31.03. präsentiert Boris das Buch in gewohnt manisch und anschaulicher Art bei RADIKALLIGHT, Schliemannstrasse 15, Berlin, 2000h


Photos: Boris Guschlbauer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.