Colours of Bass: Stööki Sound

1930573_1041366919253767_6032774949639773005_n

Heut gibts, ÜberraschungÜberraschung, mal wieder was ganz was feines im Gretchen auf die Ohren: Stööki Sound!

Die beiden Briten waren vor garnicht allzu langer Zeit erst im Gretchen eingekehrt und offensichtlich haben sowohl die Audienz, als auch die Künstler selbst einer baldigen Wiederholung entgegen gefiebert.

Um dem Ganzen jedoch noch das I-Tüpfelchen aufzusetzen, haben sie Deby Cage von EasyDoesIt nicht nur ausm Käfig gelassen (höhöhö), sondern auch gleich mitgebracht. Keine Sorge, das ist keine Falle, es ist nur Trap ( nochmal höhöhö)…das aber dafür in rauen Mengen, hochqualitativ und straight aufs Ohr.

Dazu noch Resident-DJ Soulmind und Monsieur Dope und dem ist Nichts weiter hinzuzufügen…außer die PM und ein paar Soundcloud-Links zum einstimmen:

STÖÖKI SOUND: Guter Riecher für alle Trap-Styles.

Bei uns die Londoner Herzensstecher Stööki Sound zu Gast, um euch die Gehörgänge mit ganz viel Bassmusik zu massieren und euch ganz nebenbei auch zum Tanzen zu bringen. Mit ihrem Riecher für alle Trapstyles werden Jelacee and DJ Lukey alle interkulturell-ausgelassenen Tanzbienen und -bären quer über den Floor fegen. Die Komponenten von musikalischer Finesse, getränkt mit der Innovation von UK’s #1 Turn Up Trill-Team, werden so perfekt miteinander verbunden, dass man schon Lust bekommt, bevor man überhaupt einen Fuß im Club hat. Aber was zur Hölle ist eigentlich Trap? Es gilt wohl als ein Subgrenre des Hip Hop, das vor allem in den Südstaaten der USA entwickelt wurde, wo es unter anderem aus Stilrichtungen wie Down South und Crunk hervorgegangen ist. Der basslastige, durch schleppende Bassdrums und schnelle Hi-Hats geprägte Stil der EDM Trap Music ist dominiert durch den Klang des Drumcomputers Roland TR-808, die Kompositionstechnik des screwing & chopping, sowie eine düstere, aggressive Klangatmosphäre. Kurzfassung: Gangster Rapper von der Straße erzählen uns ihr Leben, und es wummert ein 808 Bass über Synthie Lines und kitschige Melodien. Der Stil von Stööki Sound umfasst heruntergepitchte Stimmen, AdLibs und einen schleppenden Hip-Hop-Beat gemischt mit sehr tiefen Bässe, Doubletimes, Tripletimes und noch schneller gespielte Elemente. Das Tempo liegt bei 140 BPM und jeder Track verfügt über einen langen „Intro“-Teil vor dem Drop. Dieser wird immer öfter noch mehr in die Länge gezogen um die Spannung zu steigern. Nach ihrer EP „Gold Trap“ im Jahre 2013 auf dem britischen Label Trapdoor Records sind Stööki Sound inzwischen auf Diplo’s renommiertem Label Mad Decent gelandet. Drumherum gibt’s Phuong aka Monsieur Dope, eine Hälfte des Dope Soundsystems und unseren Resident Soulmind. Den weiblichen Charme bringt Deby Cage ins Gretchen. Sie bewegt sich meist zwischen Hip Hop und Trap, was ja einer ähnlichen Idee entspringt.

https://soundcloud.com/stookisound

https://soundcloud.com/monsieur-dope

https://soundcloud.com/deby-cage

https://soundcloud.com/soulmind

Colours of Bass: Stööki Sound, Gretchen, 23.59Uhr

(YB)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.