Book Of Raw pres.: Shacke One @ FestsaalKreuzberg

Der King der Nordachse, der Boss der Panke, Baba Shack, Pint Eisenhart oder einfach MC Shacke. Der Boy vom Nettelbeckplatz hat viele Namen, aber nur ein Ziel: seinen Kiez nebst illustren Atzen im Stile des guten alten westberliner BoomBap-BattleRap representen. Mission accomplished!

Das Schöne bei den weddinger Dudes: Schwarmintelligenz! Keine großen Labels im Rücken, sondern einfach die Fähigkeiten aller gebündelt. Schnell kristallisiert sich ein DreamTeam, bestehend aus Shacke mit treibendem Flow und schriller Stimme am Mic auf Produktionen von KlausLayer und Achim Funk, heraus. Was im Humbi begann, landet jetzt im Festaal. Ich weiß garnicht, wie man den Werdegang beschreiben soll. Kennen tun sich alle wohl schon ein paar Monde. Ob sie durch eine ihrer propagierten Kern-Leidenschaften Bier, Frauen und Graffiti geeint wurden, wissen nur sie selbst. Wahrscheinlich ein bißchen von allem. Noch wahrscheinlicher spielt der Magendoktor eine tragende Rolle. In jedem Fall zelebriert die Gemeinde ihren Mikrokosmos mal bitterernst, mal mit einem Fünkchen Selbstironie. Letzteres xtrem unterhaltsam protokolliert in Heikos Welt

Shackes outbreak kam durch MC Bomber zustande. Der hatte bereits seine PBerg Battle-Tapes über Upstruct rausgehauen, bevor die beiden zusammen mit ihrem Haus&Hof-Produzenten Achim Funk den Nordachse-Sampler released haben. Solo kann ers aber auch: nach Schmiers, Stecks & Suffs und Bossen und Bumsen folgt nun der 3. Albumstreich und eine Einfürhung in sein Reich Shackitistan. Um genau zu sein kann er es Solo sogar so gut, dass er seinem Brother in Crime MC Bomber glatt den Rang abzulaufen. Meine Meinung. Spielt an sich auch keine Rolle: unter Brüdern gibts kein Battle, alles für die Nordachse!

31.5., Shacke One, Festsaal XBerg, Einlass 19Uhr, Beginn 20Uhr

Alle Infos und Tickets findet ihr hier und da

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.