Book Of Raw pres.: Madchild @ Badehaus

Man mag es kaum glauben, weil der mittlerweile nicht mehr ganz junge Mann aus Vancouver hierzulande immer noch ein Geheimtip ist, aber Madchild hat mittlerweile gute 20 Jahre im Musikbusiness zugebracht! Genauer gesagt war er eine Dekade Teil der Swollen Members, mit denen er 11 Alben released und einige Erfolge zu verzeichnen hatte. U.a. wurden Tracks in mehreren Videospielen gefeatured. Erst 2009 fing Shane Bunting aka Madchild an eine Solokarriere zu verfolgen.

Solokarriere heißt nicht, dass die Swollen Members sich auflösten. Madchild, Prevail und Rob The Viking veröffentlichten auch weiterhin Alben. Nebenbei gabs aber eben auch die Soloprojekte. Damit traten alle in die Fußstapfen von Moca Only: der fing bereits nach deren 4. Album „Heavy“ Solopfade zu beschreiten, verließ dafür allerdings die Rapkombo.

Zurück zu Madchild: wie es sich für jeden Künstler gehört, hat auch er seine Probleme mit Narkotika gehabt. Die Verarbeitung dieser Sucht und seiner Nahtot-Erfahrung ist nicht nur vorherschendes Thema auf seinem 2012er Solodebut „Dope Sick“, sie zieht sich bis heut durch sein Machwerk. Der ohnehin schon düstere Sound wurde gefühlt noch düsterer. Macht ja auch Sinn, schließlich verarbeitet er auch in den beiden Folgealben „Lawn Mower Man“ und „Silver Tongue Devil“ das dunkelste Kapitel seines Lebens. Nebenbei auch den Stand der HipHopSzene. Auch nicht allzu rosig…..

Umso erfreulicher also, dass er es geschafft hat sein Ventil, die Musik, aufrecht zu erhalten. Qualitativ hat er Nichts eingebüßt, eher im Gegenteil. Aber davon überzeugt ihr euch am Besten Live! Solo sah ich ihn noch nicht, aber die Swollen Members Konzerte waren immer straighter Abriss! Kein Wunder, wenn die BattleAxeWarriors die Halle übernehmen!

17.3., Madchild, Badehaus, 19Uhr

Alle Infos und Tickets findet ihr hier und da

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.