Beardyman Live @ Gretchen

1918368_1043273459063113_1088722994187702129_n

Beardyman ist nicht nur zweifacher UK-Beatboxmeister und ein musikalischer Mastermind, sondern auch ein ebenso meisterhafter Entertainer. Wer ihn Live erlebt hat, weiß, wovon die Rede ist. Wer ihn noch nicht Live erlebt hat, sollte dies dringend nachholen. Rico Loop, die regionale Größe Berlins is ja schon Top. Den Australier Tom Thum finde ich besser, als den sehr viel bekannteren Dub FX. Ähnliche Skillz, aber mehr Humor. I Like. Meine persönliche Krone habe ich aber vor Jahren Beardyman aufgesetzt und bis heute hat es keiner geschafft, sie ihm zu entreißen. Er ist es: die perfekte Mischung aus Bescheidenheit, Rampensau, Entertainer, Musiker, Komiker.

Als ich ihn das erste Mal Live sah, war das auch im Gretchen. Damals schlich sich in meinem Kopf der Vergleich mit einem Affen auf Acid mit dem technischen Know-How zum Bedienen einer Loopmaschine und ein paar Synthis ein. Vier Korg Kaoss Pads Loop- und Effektgeräte, um genau zu sein. Irgendetwas sagt mir auch, er wäre mit dem Vergleich nicht unzufrieden! Das Affenartige resultiert aber eher aus seinen Körper- und Gesichtsakrobatiken während der Show. Musikalisch ist der man ein Genie- die Bandbreite irgendwo zwischen HipHop, Volksmusik, Sakralem und vor allem: Drum N Bass. Die Brücke muss man erstmal im bauen. Und das auch noch live vor den kritischen Augen und Ohren des Publikums. IMPROVISATION wird bei Beardman nämlich groß und mit diversen Ausrufezeichen geschrieben!!!!!!!!!

Sein damals von langer Hand angekündigtes Debütalbum „I Done A Album“ begeisterte mit einer eklektischen Stilvielfalt. Auch hier kommt der Improvisation ein hoher Stellenwert zu: er beispielsweise bei einem seiner Konzerten das Publikum auf, ihm Begriffe entgegen zu rufen. Heraus kamen dabei „The Sea“, „Gipsy Fish“, „Disco“ sowie „Drum and Bass“. Ende November 2014 veröffentlichte Live-Monster und One Man Band Beardyman hierzulande sein zweites Studioalbum „Distractions“. Der Comedyfaktor wurde diesmal merklich reduziert. Überrascht und happy durften wir allerdings seine Qualitäten als Songwriter zur Kenntnis nehmen.

Die letzten Auftritte habe ich noch in äußerst lebhafter Erinnerung. Mein Optimismus, dass er mich und alle anderen im Raum nochmal so begeistert ist ungebrochen! Der mann ist mittlerweile ja auch schon gut rumgekommen, was Club- und Festivalauftritte betrifft!

30.7., Beardyman, Gretchen, 20Uhr

Alle Infos zu ihm, dem Konzert und Tickets findet ihr hier.

(YB)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>