6.3.20 Princess Nokia

Im Wandel der Zeit wurden bestimmte Themen im Rap relevanter: weibliche MCs, Feminismus und gleichgeschlechtliche Liebe. Als Vertreterin des sog. Queer Raps vereint Princess Nokia all das in einer Person. Dies nicht nur in ihrer Musik, wie der Queer Hymne „Tomboy“, sondern auch in ihrem Podcast Smart Girls Club.

Unabhängig von ihrem öffentlichen Engagement, scheint sie ihre Attitüde im Alltag ebenso zu zelebrieren. So besagt zumindest die eine oder andere Anekdote, in der Destiny Nicole Frasqueri Menschen auch gern mal handfest zurechtweist…

Bleiben wir jedoch bei ihrem musikalischen Schaffen: 2012 releaste sie ihren damals schon 2 Jahre alten Debut-Track „Destiny“, damals noch unter dem Namen Wavy Spice. Es folgten weitere Tracks, unter anderem der Hit „Bitch, I´m Posh“. Unter dem Namen Destiny veröffentlichte sie die Mixtapes „Honeysuckle“(2015) und „Metallic Butterfly“(2014). Letzteres Re-releaste sie 2018 dann als Princess Nokia. Ebenso ein Recycling-Produkt: ihr 2017er Debut-Album „1992 Deluxe“ (eine erweitere Version des 2016er-EP „1992“).

Nun kommt die junge New Yorker Rapperin mit Attitude für 3 Shows nach Deutschland und macht auch in der Columbiahalle halt. Mit dabei natürlich auch ihre neuesten Singles „Sugar Honey Iced Tea (S.H.I.T)“ und „Balenciaga“. Doch sie kommt nicht allein: als Support hat sie Female-MC Tkay Maidza, unter anderem Bekannt durch ihren Track „Awake“ feat Jpegmafia, im Gepäck!

6.3., Princess Nokia, Astra, Einlass 19Uhr, Beginn 20Uhr

Alle Infos und Tickets findet ihr hier und da

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.