47 Soul & Zenobia @ Gretchen

Arabische Klänge wirkten, so denke ich, für viele Menschen hierzulande leicht fremdartig und verstörend. Mittlerweile aber hat es einen offensichtlichen Wandel gegeben: Vorführungen von Dokus wie Raving Iran sind stets ausverkauft und Acts wie Acid Arab und 47 Soul starteten mit einem kleinen Randpublikum, bringen mittlerweile aber trotz Newcomer-Status Massen zum tanzen. Letztere werden in Kürze das Gretchen zum beben bringen!

47SOUL präsentieren der Welt ihr eigenes, einzigartiges Genre „Shamstep“ – eine Fusion aus traditioneller Straßenmusik der „Sham“-Region (Palästina, Libanon, Jordanien, Syrien), elektronischen Beats, sowie Einflüssen aus Hip/Hop, Funk und Rock. Melodien, welche schon seit Jahrhunderten durch die arabische Welt schallen, verbinden 47SOUL gekonnt mit analogen Synthesizer-Sounds, hypnotischen Gitarrenriffs und Strophen auf Arabisch und Englisch.

Live sind 47SOUL eine Naturgewalt! Jede einzelne Show endet in unermüdlichen, tranceartigen Tänzen, sowohl auf der Bühne, als auch im (meist jungen) Publikum davor. Davon durften sich auch schon Fusion-Besucher überzeugen.

Nachdem die Gruppe 2013 in Jordanien gegründet wurde und die ersten Tracks im Nahen Osten veröffentlichte, haben die vier talentierten Musiker in London ihr neues zu Hause gefunden.

Nach der erfolgreichen „Shamstep“ EP (2015) erscheint im Februar 2018 ihr heiß erwartetes Debüt-Album „Balfron Promise“. Die Thematik ist sowohl vom heutigen, modernen London inspiriert, als auch von der teilweise Jahrhunderte alten Politik des Nahen Ostens, welche 47SOUL auch heute noch prägt. Sozial aktuell und lyrisch raffiniert, hat „Balfron Promise“ alle Elemente eines pulsierenden, Grenzen sprengenden Albums, welches musikalische Freiheit verkörpert.

Mit von der Partie wird auch Zenobia sein. Zenobia ist ein Projekt von Nasser Halahlih, einem Vorreiter der elektronischen Musik im Nahen Osten. Er und sein Bandkollege Isam Elias starteten das Projekt 2017 in Haifa, inspiriert von Zenobia, der Königin von Palmyra, die in Levante und Ägypten im 3. Jahrhundert n.Chr. lebte und herrschte.

Zenobia verbinden arabische Pop-Melodien aus der Levante, quer durch Palästina bis hinunter nach Nordafrika mit elektronischen Beats und mischen dazu syrische und arabische Dabke-Rhythmen vermehrt mit ägyptischen Einflüssen.

Alle Infos und Tickets findet ihr hier und da

31.7., 47Soul & Zenobia, Gretchen, 20Uhr

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.