Yemen Blues *Live* @ Gretchen

Orientalische Klänge waren zwar immer ein Highlight, besitzen eine treibende Energie. Doch erst seit sie sich mit westlicheren Sounds verbunden haben, kamen sie in der gesellschaftlichen Mitte an. Dies führt zu einem derzeitigen Boom dieser Soundhybriden. Acid Arab sind ein populäres Beispiel. 47 Soul und Zenobia- Alle 3 gaben sich bereits im Gretchen die Ehre. Nun folgt mit Yemen Blues!

So may we introduce 2 you:

„Yemen Blues: Nahöstliche Klänge treffen auf gefühlvollen Soul

Wenn es um jüdisch-jemenitische Musik geht, denkt man eventuell an Ofra Haza, die 1987 mit „Im Nin’ Alu” einen Welthit hatte. Der Sound der hochkarätig besetzten Band Yemen Blues um den Sänger Ravid Kahalani und den Bassisten Omer Avital ist von Hazas gefälligem Folk-Pop allerdings Lichtjahre entfernt.

Das Zusammentreffen mit einigen der großen Musiktalente der New Yorker Jazz-Szene und des musisch-kreativen Schmelztiegels Tel Aviv mündete 2009 in der Gründung dieses weltweit gefeierten Projektes. Aus einer jüdisch-jemenitischen Familie stammend, verbindet der charismatische Sänger jüdische, arabisch-muslimische und westafrikanische Musikrichtungen mit rockigem Groove und gefühlvollem Soul. Der Yemen Blues ist ein Hybrid von orchestraler Dimension – mit Streichern, Bläsern und verschiedenen Perkussionsinstrumenten.

Im Jahre 2009 als Duo begonnen sind inzwischen eine Reihe weiterer junger israelischer Musiker dazugestoßen, darunter die Perkussionisten Itamar Droari und Roni Ivryn, Shanir Blumenkranz (Bass & Oud) und Itamar Borochov (Trompete). Der Frontmann zählt zu den Stars der israelischen Musik-Kultur, singt auf Arabisch, Hebräisch, Französisch und conferiert Englisch.

Mit dem aktuellen Album „Insaniya” (Menschlichkeit) überwindet er mit dem Yemen Blues einmal mehr nationale, ethnische, religiöse und musikalische Grenzen. Die außergewöhnliche Bühnenpräsenz der Musiker machen die Konzerte von Yemen Blues zu fesselnden Shows, die das Publikum vom ersten Ton an in den Bann zieht.“

In diesem Sinne: Enjoy!

23.10., Yemen Blues, Gretchen, 20Uhr

Alle Infos und Tickets findet ihr hier und da

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.