13.9.20 Fat Nick *abgesagt*

Nachdem Kevin Pouya aka Pouya quasi erst gestern den Heimathafen in Extase versetzte, macht auch sein Wegbegleiter und Labelkollege Fat Nick halt im Privatklub Berlin!

Fat Nick, dessen Name körperliches Programm ist, sieht zunächst erstmal aus, wie eine androgyne RiffRaff-Version. Der Sound, den er fährt ist allerdings straight pumpend- hymnenhafte South-Banger-Ästhetik to the fullest! Der Weg von ihm und Pouya ist von Beginn an verwoben: nachdem er, klassisch, die Schule verließ und Drogen verkaufte, nahm er sich ein Beispiel am Freund und begann das rappen.

Eigenregie ist das Stichwort: Es folgte die Nick & Pouya Show, ein Sammelsurium aus Freestyles und Comedy. Musikalisch formten sie die Buffet Boys, ihr heutiges Label. Auch die Feature-Liste zeigt Schnittflächen, z.B. in Form von Shakewell. Selbstorganisierte Touren später folgte 2015 Fat Nicks Debut „Fat Camp“ inklusive der Single „Foogba“.

Bereits ein Jahr später folgte sein erstes Album „When The Lean Runs Out“. Während seine UTube-Zahlen alle um die Million schwirren, kennt man Fat Nick hierzulande quasi noch garnicht…Zeit das zu ändern!

13.9., Fat Nick, Privatklub, Einlass 19Uhr, Beginn 20Uhr

Alle Infos und Tickets findet ihr hier und da

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.